im land der tulpen

hallihallo,

 

ja, ich weiß, is n weilchen her, dass ich schon wieder in BG zurück bin, aber irgendwie hab ich vor lauter alle-leute-nochmal-sehen keinen kopf gehabt... dazu kommt, dass der einzige versuch, den ich bisher gestartet hab zu bloggen, so detailliert war, dass ich noch 3h dran gesessen hätte... also fass ich jetz alles kurz zusammen, weil ich nämlich grad mächtig am verzweifeln bin, pack-technisch.... weniger ne frage des gewichts - dass ich übergepäck zahlen werd, hab ich akzeptiert - als eine des platzes... ich hab einfach zuviel gedöhns mitgenommen, ehrlich. 

 

also...... da war ich also in den niederlanden.... nach einem langen flug mit super ausblick auf die giftig wabernde smog-wolke über sofia (echt gruselig) bin ich dann in brüssel-zuid rumgetingelt (hässlich!), hab feststellen müssen, dass meine nur ein jahr alte kamera grad den geist aufgibt (scheiße!!) und dass mein französisch nun entgültig dem bulgarisch platz gemacht hat, und hab die erste sonne seit 2 wochen genossen.........

mein zug hatte ne halbe std. verspätung, weil in brüssel n fahrer fehlte (wo man sich doch fragt, wie die es ohne zugführer von paris bis brüssel geschafft haben....) und dann nochmal ne halbe std, weil "high-speed train" ja in den niederlanden heißt, dass ne geschwindigkeit vom dt. regionalexpress an den tag gelegt hat..... is halt einfach zu klein, das land, und die städte sind zu sehr ausgestreckt. da bleibt nicht mehr viel platz zum beschleunigen... 

 

nja, in amsterdam hab ich mich mit thomas dann kollektiv verlaufen, hab mir abends die UNISCA konferenz angeguckt (hm..... also da hab ich echt schon besser vorbereitete delegates und vor allem chairs erlebt... und ernsthaftere themen, wen interessiert denn bitte das olympische ideal???) und dann noch nen tag in amsterdam gechillt. freitag abend gabs dann die UNISCA party in der heineken brauerei........ hm, tolles ambiente, aber leider nur die wahl zwischen bier und wein.... nach nicht allzu langem abwägen dachte ich mir dann, probieren wir's doch mit dem wässrigen bier, das kostet auch weniger.... hehe...... naja, ums kurz zu machen: heineken schmeckt wie wasser, also hab ich es auch so getrunken (wir ignorieren jetz mal die tatsache, dass ich wasser eigentlich nicht trinke)... und ignoriert, dass trotzdem alkohol drin ist, ich es nicht vertrage und eigentlich schon nach dem 3. bier angetrunken war...... sprich, in dem krampfhaften versuch diese fürchterliche techno-mucke auf der party zu ignorieren, später mich noch zu ärgern, weil ich in nen club nicht reingekommen bin (ab 23??? was für'n schuppen ist das denn??) und dann wenigstens auf ner party, wo es normale musik gab, noch n bissel zu tanzen, beendete ich den abend dann morgens um 6 nach sage und schreibe 15 (also 4,5liter) heineken........... oh mann, der tag danach war grauenvoll... mal abgesehen davon, dass kristina und ich beide nicht wussten, wie wir ins bett gekommen sind, und mächtig scheiße aussahen beim aufwachen, hatte ich nunmehr zum ersten mal in meinem leben einen kater mit kopfschmerzen.......... nie wieder. ganz abartig. 

 

joa, dann habe ich am samstag sehr genossen, dass die NL so klein sind, d.h. wir sind um 4 dann los nach den haag, da bei kristina geduscht, dann mit ihrem freund essen gegangen und um 9 waren wir dann in rotterdam, haben die beiden jungs in ihrer bankenviertel-weißer langhaarteppich-holz-glas-und-ledersofas edelbude besucht (shit, so will ich auch mal wohnen... in 10 jahren)  und waren um halb 2 wieder in den haag im bett.... ist schon praktisch, so'n putziges kleines land.....

sonntag und montag haben wir dann nur gechillt, am strand gewesen, uns von ihrem freund bekochen lassen und viel gequatscht.......... also nix besonderes. 

montag abend bin ich dann zurück nach brüssel, wo mein lensche mich mit einem fresspaket erwartete - wir haben dann ganz zünftig aufm bahnhof brüssel-zuid gegessen, getrunken (!) und geraucht (und uns ganz rebellisch illegal dabei gefühlt, vor allem, als wir hinterher feststellten, dass wir unter dem so ziemlich einzigen rauchmelder des ganzen bahnhofs gesessen hatten) und um 4.30 bin ich dann nach charleroi, noch n bissel am flughafen geschlafen und im flugzeug und dann in sofia gelandet - die erste sms sagte: heute abend party........... oh nein........................... :-D der abend endete dann auch wieder um 4......... puh, anstrengend........

kurzes fazit: also, amsterdam ist nicht so meins.... zwar schön durchgeknallt wie berlin, aber architektonisch.......... ne. ich find die niederländische architektur zwar putzig, .... aber wenn ich ne stadt süß finde, kann ich sie einfach nicht ernst nehmen. es wirkte halt, vor allem in der kombi mit den vielen touristen, wie ein puppenhaus, oder irgendwie, als hätte man es extra für die touris so gebaut....... und teuer........ ne... 

von rotterdam hab ich nicht viel gesehn, nur vom zug aus und das sah eher hässlich aus. halt so ne kombi aus alt und superneu (was ich ja eigentlich mag), aber mittendrin dann so'n paar komische platten....... als ich das vor den jungs aus rotterdam anmerkte, gabs natürlich gleich nen vortrag, wer eigentlich schuld dran sei an der hässlichen architektur - sprich, wer hat denn vor 60 jahren rotterdam niedergebombt... lol, ups, das kommt davon, wenn ich in geschichte nicht richtig aufpasse........... :-DD

 

den haag dagegen....... ja, hab mich verliebt. genau der richtige mix zwischen amsterdam und rotterdam - architektonisch halt ne echte stadt, aber n bissel ruhiger, n bissel alternativer und keine touri-stadt........ super genial. und dann der strand dazu.... *träum* (für jemanden, der nie am wasser gelebt hat, bin ich ganz schön süchtig danach.... jaja, die segler-natur......) sprich, ich hoffe jetz, dass ich n praktikum in den haag im sommer kriege, das wär einfach perfekt. vor allem, weil ich für die 6 wochen kristinas zimmer haben könnte, die würde solang bei ihrem freund einziehen (falls sie nicht eh in BG ist...).... superduper!!! :-)

 

joa, ansonsten...... die letzten tage hab ich wie gesagt, viel verabschiedet, viel versucht n résumé zu fassen (bisher noch nicht gelungen) und irgendwie versucht zu realisieren, dass es nun vorbei ist. ist noch nicht ganz angekommen. wird wohl auch noch ein weilchen dauern. vom kopf her bin ich schon längst in cape town, glaub ich........ bin einfach viel zu aufgeregt... 

 

gestern waren wir dann nochmal mit meinen bulgarischen freunden feiern, sprich erst essen und dann tanzen... das problem war leider, dass der dj im club der festen überzeugung war (mal wieder!), dass bulgarischer turbo folk und chalga so die ultimative club-mucke sind........... hm........ n bissel hatte ich schon respekt vor seinem ego bzw dickkopf: wenn ich dj wäre, und kein schwein ist auf der tanzfläche, ja vielmehr gehen alle leute schon gegen 1, dann würde ich mir doch mal gedanken machen, ob ich die optimale musik spiele.... aber nö, nicht dj ivo........ dj ivo ging voll ab. um 3 hatten dann auch wir genug, haben uns verabschiedet (keine tränen, man sieht sich ja im sommer) und dann war auch gut so. jo....... soviel zu meinem abschied in BG.... heute abend geh ich nochmal bei lilly essen und dann morgen werd ich den rest an klamotten einpacken und mich dann auf meine odyssee machen........ 

ich kriegte nämlich vorgestern einen unheimlich tollen anruf. das lief ungefähr so ab: (zur erleichterung: ".." ist das, was sie sagte, (...), was ich dachte)

handy klingelt (nanu, ne berliner nummer?? naja) -

"hallo, hier ist bulgaria air aus berlin" (hm, würde die das nicht echt billiger kommen, wenn mich bulgaria air aus BULGARIEN anrufen würde?) -

"wir wollten ihnen nur mitteilen, dass sich ihr flug verschoben hat" (kein ding, kenn ich schon, passiert immer) -

"sie fliegen um 15.55 los, also ne halbe std. rüher" (läuft.) -

"nur eins noch: ihr flug ist kein direktflug" (wie meinen?) -

"sie fliegen über frankfurt, deshalb fliegen sie auch früher ab: 2h bis frankfurt, eine bis berlin" (aha.........) -

"nein, sie müssen nicht den flug wechseln, das ist nur ein zwischenstopp" (kein ding, ich schlafe sowieso.) -

"ach noch was: sie kommen auch nicht um 17.50 an..." (wie jetz??) - 

"sie landen um 19.30!" (WAS???????????????) 

 

um das mal zusammen zu fassen, nachdem ich auch einige recherche auf den einzelnen flughäfen, die ich morgen so anfliege, gemacht habe: ich reise also 5h (man bedenke, ich hab ja zeitverschiebung), um nur einen kleinen zwischenstopp von 1h in frankfurt einzulegen!?!?!?! eh, wenn die mich nicht aus dem flugzeug rauslassen, verklag ich die... freiheitsberaubung nennt sich das nämlich im jargon des 3. semesters strafrecht........ also, wenigstens in den transitbereich müssen die mich schon lassen........

theoretisch regt es mich ja nicht so auf, weil ich hab ja zeit... da gibt es nur so zwei kleine kleinigkeiten: 1., mal sehen, ob mein gepäck ankommt, ich trau bulgaria air da nämlich nicht und 2. zahle ich für meine flüge nur soviel, anstatt mit germanwings nach köln oder wizzair nach dortmund zu fliegen, weil es direktflüge sind!!!! herrschaftszeiten............. da verlässt man BG und sie machen es einem sogar richtig leicht, froh drüber zu sein! so nach dem motto "nee, kommen sie bloß nicht wieder... halt..stopp..kurz stehenbleiben, wir würden ihnen zum abschied gern nochmal das geld aus der tasche ziehen und ihnen so richtig in den ar*** treten!!!"

 

nja........ ich denke, dies ist der perfekte moment, mich mal mental zu verabschieden und mir ein paar gedanken zu meinem résumé zu machen, das dann heute nachmittag oder morgen vormittag folgen wird...

 

24.1.09 13:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen