kurznachrichten

bevor ich es noch vergesse, die kurzen positiven kleinen dinge, die diese woche sehr erträglich gemacht haben:

 

1. das gas is wieder da - und irgendwie geht jetz meine heizung 24/7 - d.h. die wohnung ist so erträglich wie noch nie zuvor

 

2. dazu kommt: sofia hat zurzeit 10°C (man merke, das sind 20°C mehr als letzte woche), sprich hier ist grad frühling

 

3. da jetz nicht mehr mit öl geheizt wird, lichtet sich seit 2 tagen der smog, sprich, ich kann sowohl sonne als auch berge wieder SEHEN!!! wow........

 

und dazu, wie sich das gehört, die schlechten negativnachrichten aus der republik BG: 

1. BG überlegt, ihr sicherheitstechnisch miserables atomkraftwerk wieder ans netz zu schließen... begründung: die gaskrise, die abhängigkeit von russland, und die möglichkeit strom zu exportieren, um BG aus der finanziellen misere zu holen........ die hintergrundinfo dazu, die ich gestern abend kriegte: der präsident von BG hat anteile an der firma, die für energieexport zuständig wäre............. das lasse ich jetz mal zur politischen analyse im raum stehen......... 

 

2. in Sofia waren letzte woche großartig angelegte proteste (weiß schon nicht mehr, wogegen eigentlich, halt so gegen alles, was die leute am staat und der regierung berechtigterweise ankotzt), direkt vorm parlament, mit fliegenden steinen und was dazu gehört....... ergebnis, auch eher untern tisch gekehrt, aber ich hab ja die richtigen informanten: natürlich wurden protestanten festgenommen, aber: ihnen wurden das recht auf einen anwalt und das recht auf ein telefonat verwehrt, sowie das recht auf eine medizinische untersuchung...... ach ja, und es sind zwei im arrest gestorben. super, ne??? und ich dachte, ich fahre jetz in ein schwellenland, das probleme mit menschenrechtsschutz hat................................................  errare humanum est....

 

ach übrigens, im juli, wenn ich wieder hier bin, sind wahlen....... juchhu!!! was für ein jahr, wahlen in südafrika, wahlen in BG und dann in dtl. (letzteres wird wohl weniger spektakulär und blutig, schätze ich..........)

1 Kommentar 24.1.09 13:32, kommentieren

Werbung


im land der tulpen

hallihallo,

 

ja, ich weiß, is n weilchen her, dass ich schon wieder in BG zurück bin, aber irgendwie hab ich vor lauter alle-leute-nochmal-sehen keinen kopf gehabt... dazu kommt, dass der einzige versuch, den ich bisher gestartet hab zu bloggen, so detailliert war, dass ich noch 3h dran gesessen hätte... also fass ich jetz alles kurz zusammen, weil ich nämlich grad mächtig am verzweifeln bin, pack-technisch.... weniger ne frage des gewichts - dass ich übergepäck zahlen werd, hab ich akzeptiert - als eine des platzes... ich hab einfach zuviel gedöhns mitgenommen, ehrlich. 

 

also...... da war ich also in den niederlanden.... nach einem langen flug mit super ausblick auf die giftig wabernde smog-wolke über sofia (echt gruselig) bin ich dann in brüssel-zuid rumgetingelt (hässlich!), hab feststellen müssen, dass meine nur ein jahr alte kamera grad den geist aufgibt (scheiße!!) und dass mein französisch nun entgültig dem bulgarisch platz gemacht hat, und hab die erste sonne seit 2 wochen genossen.........

mein zug hatte ne halbe std. verspätung, weil in brüssel n fahrer fehlte (wo man sich doch fragt, wie die es ohne zugführer von paris bis brüssel geschafft haben....) und dann nochmal ne halbe std, weil "high-speed train" ja in den niederlanden heißt, dass ne geschwindigkeit vom dt. regionalexpress an den tag gelegt hat..... is halt einfach zu klein, das land, und die städte sind zu sehr ausgestreckt. da bleibt nicht mehr viel platz zum beschleunigen... 

 

nja, in amsterdam hab ich mich mit thomas dann kollektiv verlaufen, hab mir abends die UNISCA konferenz angeguckt (hm..... also da hab ich echt schon besser vorbereitete delegates und vor allem chairs erlebt... und ernsthaftere themen, wen interessiert denn bitte das olympische ideal???) und dann noch nen tag in amsterdam gechillt. freitag abend gabs dann die UNISCA party in der heineken brauerei........ hm, tolles ambiente, aber leider nur die wahl zwischen bier und wein.... nach nicht allzu langem abwägen dachte ich mir dann, probieren wir's doch mit dem wässrigen bier, das kostet auch weniger.... hehe...... naja, ums kurz zu machen: heineken schmeckt wie wasser, also hab ich es auch so getrunken (wir ignorieren jetz mal die tatsache, dass ich wasser eigentlich nicht trinke)... und ignoriert, dass trotzdem alkohol drin ist, ich es nicht vertrage und eigentlich schon nach dem 3. bier angetrunken war...... sprich, in dem krampfhaften versuch diese fürchterliche techno-mucke auf der party zu ignorieren, später mich noch zu ärgern, weil ich in nen club nicht reingekommen bin (ab 23??? was für'n schuppen ist das denn??) und dann wenigstens auf ner party, wo es normale musik gab, noch n bissel zu tanzen, beendete ich den abend dann morgens um 6 nach sage und schreibe 15 (also 4,5liter) heineken........... oh mann, der tag danach war grauenvoll... mal abgesehen davon, dass kristina und ich beide nicht wussten, wie wir ins bett gekommen sind, und mächtig scheiße aussahen beim aufwachen, hatte ich nunmehr zum ersten mal in meinem leben einen kater mit kopfschmerzen.......... nie wieder. ganz abartig. 

 

joa, dann habe ich am samstag sehr genossen, dass die NL so klein sind, d.h. wir sind um 4 dann los nach den haag, da bei kristina geduscht, dann mit ihrem freund essen gegangen und um 9 waren wir dann in rotterdam, haben die beiden jungs in ihrer bankenviertel-weißer langhaarteppich-holz-glas-und-ledersofas edelbude besucht (shit, so will ich auch mal wohnen... in 10 jahren)  und waren um halb 2 wieder in den haag im bett.... ist schon praktisch, so'n putziges kleines land.....

sonntag und montag haben wir dann nur gechillt, am strand gewesen, uns von ihrem freund bekochen lassen und viel gequatscht.......... also nix besonderes. 

montag abend bin ich dann zurück nach brüssel, wo mein lensche mich mit einem fresspaket erwartete - wir haben dann ganz zünftig aufm bahnhof brüssel-zuid gegessen, getrunken (!) und geraucht (und uns ganz rebellisch illegal dabei gefühlt, vor allem, als wir hinterher feststellten, dass wir unter dem so ziemlich einzigen rauchmelder des ganzen bahnhofs gesessen hatten) und um 4.30 bin ich dann nach charleroi, noch n bissel am flughafen geschlafen und im flugzeug und dann in sofia gelandet - die erste sms sagte: heute abend party........... oh nein........................... :-D der abend endete dann auch wieder um 4......... puh, anstrengend........

kurzes fazit: also, amsterdam ist nicht so meins.... zwar schön durchgeknallt wie berlin, aber architektonisch.......... ne. ich find die niederländische architektur zwar putzig, .... aber wenn ich ne stadt süß finde, kann ich sie einfach nicht ernst nehmen. es wirkte halt, vor allem in der kombi mit den vielen touristen, wie ein puppenhaus, oder irgendwie, als hätte man es extra für die touris so gebaut....... und teuer........ ne... 

von rotterdam hab ich nicht viel gesehn, nur vom zug aus und das sah eher hässlich aus. halt so ne kombi aus alt und superneu (was ich ja eigentlich mag), aber mittendrin dann so'n paar komische platten....... als ich das vor den jungs aus rotterdam anmerkte, gabs natürlich gleich nen vortrag, wer eigentlich schuld dran sei an der hässlichen architektur - sprich, wer hat denn vor 60 jahren rotterdam niedergebombt... lol, ups, das kommt davon, wenn ich in geschichte nicht richtig aufpasse........... :-DD

 

den haag dagegen....... ja, hab mich verliebt. genau der richtige mix zwischen amsterdam und rotterdam - architektonisch halt ne echte stadt, aber n bissel ruhiger, n bissel alternativer und keine touri-stadt........ super genial. und dann der strand dazu.... *träum* (für jemanden, der nie am wasser gelebt hat, bin ich ganz schön süchtig danach.... jaja, die segler-natur......) sprich, ich hoffe jetz, dass ich n praktikum in den haag im sommer kriege, das wär einfach perfekt. vor allem, weil ich für die 6 wochen kristinas zimmer haben könnte, die würde solang bei ihrem freund einziehen (falls sie nicht eh in BG ist...).... superduper!!! :-)

 

joa, ansonsten...... die letzten tage hab ich wie gesagt, viel verabschiedet, viel versucht n résumé zu fassen (bisher noch nicht gelungen) und irgendwie versucht zu realisieren, dass es nun vorbei ist. ist noch nicht ganz angekommen. wird wohl auch noch ein weilchen dauern. vom kopf her bin ich schon längst in cape town, glaub ich........ bin einfach viel zu aufgeregt... 

 

gestern waren wir dann nochmal mit meinen bulgarischen freunden feiern, sprich erst essen und dann tanzen... das problem war leider, dass der dj im club der festen überzeugung war (mal wieder!), dass bulgarischer turbo folk und chalga so die ultimative club-mucke sind........... hm........ n bissel hatte ich schon respekt vor seinem ego bzw dickkopf: wenn ich dj wäre, und kein schwein ist auf der tanzfläche, ja vielmehr gehen alle leute schon gegen 1, dann würde ich mir doch mal gedanken machen, ob ich die optimale musik spiele.... aber nö, nicht dj ivo........ dj ivo ging voll ab. um 3 hatten dann auch wir genug, haben uns verabschiedet (keine tränen, man sieht sich ja im sommer) und dann war auch gut so. jo....... soviel zu meinem abschied in BG.... heute abend geh ich nochmal bei lilly essen und dann morgen werd ich den rest an klamotten einpacken und mich dann auf meine odyssee machen........ 

ich kriegte nämlich vorgestern einen unheimlich tollen anruf. das lief ungefähr so ab: (zur erleichterung: ".." ist das, was sie sagte, (...), was ich dachte)

handy klingelt (nanu, ne berliner nummer?? naja) -

"hallo, hier ist bulgaria air aus berlin" (hm, würde die das nicht echt billiger kommen, wenn mich bulgaria air aus BULGARIEN anrufen würde?) -

"wir wollten ihnen nur mitteilen, dass sich ihr flug verschoben hat" (kein ding, kenn ich schon, passiert immer) -

"sie fliegen um 15.55 los, also ne halbe std. rüher" (läuft.) -

"nur eins noch: ihr flug ist kein direktflug" (wie meinen?) -

"sie fliegen über frankfurt, deshalb fliegen sie auch früher ab: 2h bis frankfurt, eine bis berlin" (aha.........) -

"nein, sie müssen nicht den flug wechseln, das ist nur ein zwischenstopp" (kein ding, ich schlafe sowieso.) -

"ach noch was: sie kommen auch nicht um 17.50 an..." (wie jetz??) - 

"sie landen um 19.30!" (WAS???????????????) 

 

um das mal zusammen zu fassen, nachdem ich auch einige recherche auf den einzelnen flughäfen, die ich morgen so anfliege, gemacht habe: ich reise also 5h (man bedenke, ich hab ja zeitverschiebung), um nur einen kleinen zwischenstopp von 1h in frankfurt einzulegen!?!?!?! eh, wenn die mich nicht aus dem flugzeug rauslassen, verklag ich die... freiheitsberaubung nennt sich das nämlich im jargon des 3. semesters strafrecht........ also, wenigstens in den transitbereich müssen die mich schon lassen........

theoretisch regt es mich ja nicht so auf, weil ich hab ja zeit... da gibt es nur so zwei kleine kleinigkeiten: 1., mal sehen, ob mein gepäck ankommt, ich trau bulgaria air da nämlich nicht und 2. zahle ich für meine flüge nur soviel, anstatt mit germanwings nach köln oder wizzair nach dortmund zu fliegen, weil es direktflüge sind!!!! herrschaftszeiten............. da verlässt man BG und sie machen es einem sogar richtig leicht, froh drüber zu sein! so nach dem motto "nee, kommen sie bloß nicht wieder... halt..stopp..kurz stehenbleiben, wir würden ihnen zum abschied gern nochmal das geld aus der tasche ziehen und ihnen so richtig in den ar*** treten!!!"

 

nja........ ich denke, dies ist der perfekte moment, mich mal mental zu verabschieden und mir ein paar gedanken zu meinem résumé zu machen, das dann heute nachmittag oder morgen vormittag folgen wird...

 

24.1.09 13:14, kommentieren

ganz kurz

hallihallo ihr lieben,

heute nur  kurz, weil ich eigentlich seit ner std im bett liegen wollte, weil ich um 3 uhr morgen früh aufstehen muss...

 

morgen gehts nämlich für 5 tage in die niederlande. um 6 geht mein flug nach brüssel, gottseidank 3h lang, sodass ich gemütlich noch pennen kann. dann darf ich mal mein lang vergrabenes französisch wieder rauskramen (das wird garantiert witzig, weil mir nur die bulgarischen wörter einfallen), um meinen weg von charleroi nach brüssel-midi zu finden. da darf ich dann 3h rumhängen und um 12 geht mein zug nach amsterdam.... dort werd ich dann von nem kumpel abgeholt, n bissel touri-führung und dann gehts auch schon zum abendessen mit kristina, paola und mitko, die danach leider wieder konferenz bis 10 haben....... aber stört mich nicht so sehr, hab ja genug freunde in den niederlanden - komischerweise fast alle bulgaren.. hm......

weitere pläne gibts noch nicht groß, freitag werd ich sicher noch n bissel in amsterdam rumhängen, während die anderen abschlusszeremonie haben, und abends is dann die abschlussparty - wo ich mich natürlich mit meinen uno-simulations-mafia-connections auf die gästeliste gesetzt habe. die nacht wird garantiert fürchterlich lang, vor allem, weil einige von den leuten aus der Model UN-Community da antanzen - sprich, großes sehen und gesehen werden, und mit großem hallo und viel WÄSSRIGEM heineken begießen, dass wir jung und ambitioniert sind........ 

samstag bis montag gehts dann mit kristina zu ihr nach hause, nach den haag. vielleicht checken wir noch am wochenende rotterdam ab, je nachdem wie teuer das ist, und wie kristina die zeit geplant hat. 

montag abend dann wieder zurück, wo ich dann ne nacht mit meiner lena den brüsseler flughafen unsicher mache und dann bin ich dienstag wieder in sofia, um die letzten 4 tage mit packen, leute treffen,fotos von sofia machen, vielleicht nochmal snowboarden (wenn der schnee dann endlich mal reicht) und feiern zu verbringen.

 

thema heizung....... hehe.... nö. noch nicht wieder da. gestern hatten wir auch kuschlige -12°C morgens, mittags sogar schon -10°C (alle pflanzen sind restlos eingefroren, hat schon fast was poetisches mit diesen vollkommen weißen, zerbrechlich wirkenden zweigen...... wenn's einem nicht fast die nase und mir die etlichen piercings und ohrringe abfrieren würde) und die freude in BG ist riesig groß darüber, dass hier alles in sachen gas immer und immer wieder blockiert wird. der bulg. premier war heut in moskau - nix zu machen. und die EU hockt nur da und macht nichts...... naja........... ukrainische gasreserven, die angekündigt waren zur unterstützung, kommen nicht in BG an und ich bin nur dankbar für meinen radiator und hoffe einfach, dass das hier bald ein ende nimmt, denn den meisten leuten gehts eher dreckig. denn wenn ich auch nur einen fuß aus meinem kleinen zimmer raus in die anderen zimmer setze, merke ich auf einmal, wie kalt es wirklich ist. selbst hier mit radiator hab ich immer handschuhe an, aber in den anderen zimmern halte ich es zum rauchen nur noch aus, wenn ich dazu musik höre und mich warm tanzen kann, bzw. wenn ich beim kochen die pfoten mal übern wasserdampf halten kann. duschen ist ne qual, kann man sich ja vorstellen... hihi, mein huhn, das ich heut ausm kühlschrank geholt und unter heißem wasser n bissel angetaut hatte, ist innerhalb von den wenigen minuten, die ich gebraucht hab um das fett wegzuschneiden, wieder so eiskalt geworden, dass mir die finger fast abgefroren sind.... das ist n erlebnis..... :-D

 

dazu kommt, dass sofia auf einmal wieder aussieht wie vor 10 jahren, d.h. SMOG!!! da jetz aus gasmangel wieder mit öl geheizt wird, hängt seit 3 tagen eine smogglocke über der stadt, wie man sie seit jahren nicht gesehen hat. sprich, selbst wenn die sonne scheint, sieht man sie kaum, den vitosha werd ich dann morgen ausm flugzeug mal wieder sehen und nachts kann man keine 50m weit gucken........ noch deutlicher hab ich noch nie erlebt, wie unschön das öl eigentlich für die umwelt ist... 

aber naja. ich flieg jetz erstmal ins gasproduzierende holland und freue mich für die bulg. bevölkerung, dass morgen und übermorgen kurz mal 10°C werden - danach sollen sie schlagartig wieder auf -10°C mit schnee fallen......... ach ja, das bulgarische klima, so unberechenbar wie die menschen hier......... :-)

 

in diesem sinne bin ich dann mal weg, in das land, wo es regnet, das bier dementsprechend wässrig ist und den menschen das berliner party-hopping erstmal beigebracht werden muss.. 

 

14.1.09 21:19, kommentieren

update thema KALT

hallihallo,

 

wieder mal nur kurz, ich hab mich nämlich mächtig mit arbeit zugeballert - n bissel ablenkung brauch ich zurzeit -, damit muss ich mich gleich mal an meine nächste these ransetzen (die anderen sind übrigens erfolgreich verteidigt (also bestanden), sowie mit "excellent" und "fascinating" als feedback.. wobei ich erstmal rausfinden muss, ob letzteres jetz gut oder schlecht ist... )

 

also nur ein kleines update zum thema kälte und gas, falls es irgendwen interessiert.... falls nicht, auch nicht schlimm... *gg* mich interessiert nämlich momentan auch herzlich wenig, ob berlin in sachen kälte und schnee mithalten kann. denn ihr habt, was sich für mich neuerdings als sehr wertvoll herausstellt: GAS.

 

also, ich gehe davon aus, dass jeder mitbekommen hat, dass die ukraine und russland sich kloppen und es netterweise an europa auslassen, mit dem ergebnis, dass der gesamte balkan vom gas abgeschnitten ist. ja, ich weiß, westeuropa hat's auch getroffen (komischerweise reagiert die EU erst so richtig, seit es auch westeuropa trifft.... hm......... das lass ich mal so im raum stehen)... nur is z.b. deutschland auch noch von den niederlanden beliefert. und so geht es den meisten anderen ländern, auch im balkan - nur bulgarien ist einzig und allein russisch versorgt, bzw. momentan eben NICHT VERSORGT. reserven... ja, ne... so'n bissel sind da. sprich, es reicht hinten und vorn nicht. 

 

ergebnis: in meiner bude kommt nichts mehr an und der radiator packts auch nur noch mit mühe das zimmer halbwegs warm zu kriegen, bei den temperaturen draußen halt kein wunder. das geht alles mit mehreren shirts, extra boxershorts unter der hose und 2 pullovern. und wenns hart auf hart kommt, hab ich ja noch meine snowboardklamotten... dann hab ich sie diesen winter wenigstens mal benutzt...

also, wärme-technisch halte ich es halbwegs aus. mein bulgarisch-unterricht fällt morgen aus, weil wir im keller unterricht haben und demnach heute schon fast weggefroren sind. schulen haben bis zum wochenende verlängerte ferien, weil es einfach nicht mehr zu ertragen ist - man merke, im zentrum von sofia liegt immer noch konstant schnee, es schneit immer weiter und über die 0°C-grenze werden wir wohl nicht so schnell kommen... für montag und dienstag sind eisige winde angesagt, es wird schon empfohlen sämtliche piercings ausm gesicht und von den ohren zu entfernen, damit nix abfriert... ich werde einfach zum gesichtsschal greifen.

 

nur zeigen sich langsam die folgeerscheinungen und ich bin dankbar, 200€ miete zu zahlen und in nem staatlichen gebäude zu sitzen, wo gearbeitet werden muss, weil mich werden damit die konsequenzen als letztes treffen.

1. in studentski grad haben sie seit gestern kein warmes wasser mehr. ich hab nen boiler - sprich, solange die wasserleitungen nicht wegen mangel an heizung im haus einfrieren, werde ich warmes wasser haben. es sei denn, mich trifft konsequenz nr. 

2. in mehreren bezirken sofias wird jetz an strom gespart. studentski grad traf es wohl heute nachmittag. ich weiß nicht, wie lang. 

das problem ist nämlich, dass die bulgaren ja nicht blöd sind und auf solche sachen vorbereitet, sprich jeder hat, wie ich, nen radiator zu hause und steigt dann halt auf strom um... nur leider bricht demnach sehr schnell die stromversorgung zusammen. dies hieße für mich, kein radiator, nichts zum tee kochen und vor allem auch kein boiler... aber ist bisher noch nicht der fall...

d.h., wieder mal mach ich drei kreuze hier zu wohnen, weil die herrschaften, die hier arbeiten, ja computer und demnach strom brauchen. solange der nicht hier auch gestrichen wird, bleib ich hier. andere leute frieren noch viel mehr.

sollte das schlimmste passieren - außer eingefrorenen leitungen - und mir über mehrere tage der strom gestrichen werden, ziehe ich zu lilly (mamis bester freundin hier) oder zu paola (meiner besten freundin hier) - beide wohnen im zentrum mit eigener heizung - also nicht zentral - und haben, da sie im zentrum wohnen, definitiv kein stromproblem... also, alles im grünen bereich und ich werde nicht früher wiederkommen, kann ich mir eh nicht leisten.

mal abgesehen davon, dass ich in ner woche eh in die niederlande fahre - die produzieren ihr eigenes gas, JUCHHU! und außerdem bin ich wohl eine der wenigen, die noch verhältnismäßig wenig abkotzen, weil ich ja in 3 wochen eh 25°C hab..

 

nur reg ich mich halt trotzdem fürchterlich für alle anderen auf, weil das nicht sein kann, dass der balkan, der nun mal den kältesten winter hat und die am wenigsten isolierten wohnungen, jetz unter solchen sachen zu leiden hat. schließlich haben die wenigsten leute möglichkeiten wie ich, sich zu verziehen. und die leute in studentski grad tun mir sowieso nur leid..

demnach war ich heut inner alexander nevski kathedrale und hab ein kerzchen angezündet, in der hoffnung, dass die EU morgen in russland was erreicht. denn die russen sind da konsequent genug, dass genau das passieren kann, was momentan die größte angst in sofia ist: dass das gas den ganzen winter wegbleibt. sollte das der fall sein, habe ich meinen glauben in die EU entgültig verloren - denn die eigenen mitgliedstaaten so erfrieren zu lassen, wär echt unter aller kanone. 

 

in diesem sinne, liebe grüße in die wärme 

 

p.s.: aber, was mich doch glatt aufgewärmt hat heute, weil ich mich so gefreut hab: ich hab heut am platz slaveikov (für die familie, am buchmarkt) den ersten GRILLWALKER gesehen. kriegte auch gleich nen flyer in die hand gedrückt: grillwalker.bg hat nun auch begonnen, schön mit foto vom alexanderplatz aufm flyer... sweet. jetz geht das wenigstens hier auch los - juchhu!!! erkennbar an der gleichen uniform, dem üblichen bauchladen mit - leider bisher nur - wiener würstchen und dick und breit "Bratwurst" vorne draufgeschrieben........... fein fein fein :-)

3 Kommentare 7.1.09 19:10, kommentieren

kalt

hallo ihr lieben,

 

nur kurz, habe nicht viel zeit, weil mein prof, dem ich gestern meine these geschickt habe, mich heut um 3 zum kolloquium derselben erwartet, wie er mir gestern spät abends mitteilte.. huiuiuiuiuiui... 

 

 jedenfalls, ja,FROHES NEUES, ich bin gut zurück gekommen, wenn auch mit verspätung, weil der flieger schon aufm flug nach berlin nicht rechtzeitig aus sofia kam, bei -10°C und 10cm schnee.

 

ansonsten ist die wohnung kalt und wird auch nicht wärmer werden. denn die verdammte gasprom hat im zuge des streits mit der ukraine alle gaslieferungen nach südosteuropa reduziert, und BG kriegt irgendwie gar nichts mehr ab. sprich, ab heut abend, wenn die reste aufgebraucht sind, is vorbei mit sogar dem mini-bisschen an heizung, das ich  noch hatte. und der radiator (wie ich heut nacht in voller montur im bett feststellte) hat auch enorme probleme gegen die kälte noch allein anzukommen. 

mal sehen. schickt mir ein paar warme gedanken und haut dem alt-bundeskanzler mal eine runter, wenn ihr ihn seht. 

 

soviel dazu,mehr die tage, wenn ich genaues weiß.

1 Kommentar 6.1.09 10:13, kommentieren

YES, WE CAN! (hatte ich den titel schon mal?)

jajaja, asche auf mein haupt... ich weiß.... sobald ich hiermit fertig bin, werde ich ne zigarette anzünden und mich selbst beäschern.

war einfach viel zu faul in letzter zeit zum bloggen. hab aber gute gründe, weil letzte woche hab ich keine lust gehabt, weil ich mitten in meiner post-MUN depression hing und mir dachte, wenn ich jetz drüber blogge, kann ich die realität nicht mehr ignorieren und dieses wochenende hab ich nur an meiner these geschrieben... 

da ersteres leider nicht mehr zutrifft (irgendwann holt die realität einen immer ein) und letzteres gottseidank auch nicht mehr, muss ich jetz wohl mal ran.......... 

 

aaalllso...... da bin ich dann los nach bonn.... *ggg* eigentlich erstmal nach kölle mit germanwings (VIEEEEL bequemer als bulgaria air, so mit platz und ledersitzen usw...) und da hat mich der flori dann abgeholt und wir sind zum Electronic Arts empfang... war ganz nett, aber videospiele sind halt nicht so meins... dann sind wir los zu flori - der wohnt quasi im schöneiche von kölle, ewig weit draußen - und haben nur noch ewig gequatscht und dann ab inne heia...

dann gings am nächsten tag ab nach bonn und von da an wären jetz alle details langweilig, also fasse ich es zusammen: 

1. Bonn hat mir erstaunlich gut gefallen, wer hätte es gedacht. man kommt halt an, es sieht aus wie der Prenzlberg (erklärt, warum die politiker alle dahin gezogen sind, als sie nach berlin kamen)  und ansonsten...... erstaunlich groß, und ich bin halt n fan von fußgängerzonen, und da das ganze zentrum von bonn eine ist, gabs schon mal pluspunkte ohne ende... leben könnte ich da nicht, zu klein und provinziell, aber für ne woche echt nett. und schöner als köln!

 

2. ich hatte eine absolut geniale woche - sozial gesehen -, hab's endlich geschafft mit den leuten, die ich vorher auf MUNs getroffen hab, gute freundschaften auszubauen. sprich, viele gute gespräche, auch mal auf persönlicher ebene, super parties (gut organisiert und mit den richtigen leuten feiert man dann auch locker bis 3-4 uhr morgens) und einfach.... ja, ne tolle zeit. macht mich n bissel traurig, dass ich nicht weiß, wann ich sie alle wiedersehe, bzw ob überhaupt.. aber das is halt das problem an der MUN-community, freundschaften lassen sich darüber gut aufrecht erhalten, aber es ersetzt nicht, dass man sich mühe geben muss, um sie außerhalb der konferenzen aufrecht zu erhalten. is wahrscheinlich sogar noch schwerer, weil die truppe, mit der ich in bonn soviel zu tun hatte, sich halt über kroatien, bulgarien und holland verteilt.......... 

naja, und als meine lena dann am freitag zu meinem geburtstag aufgetaucht ist, war natürlich der absolute höhepunkt der woche erreicht, wir haben gefeiert bis 7, nur 2h geschlafen und dann u.a. aus müdigkeit beim abschied geheult wie die schlosshunde... 

 

3. konferenz...... ja, nett wie immer. nicht so doll organisiert wie gedacht, weil die meinten uns mit programm vollzustopfen bis obenhin, sodass freizeit gleich null war und nach nem ganzen tag konferenz, dann museum, dann committee dinner und dann party (alles ohne pause) auf hohen schuhen die mädels ganz schön umgebracht hat.... ich hatte das glück, dass der secretary in meinem committee schwer in ordnung war und uns noch gelegenheit zum umziehen organisiert hat....... 

ansonsten war's wie immer, nur dass ich diesmal ganz schön geflucht hab über mein mangelndes wissen in wirtschaft, und bis heute nicht weiß, wie ich mich da rhethorisch rausgezogen hab. irgendwie hat's geklappt - muss aber sagen, dass ich ohne meinen kumpel thomas, der England vertreten hat, ganz schön aufgeschmissen gewesen wär.... puh, nie wieder ECOSOC. es widerstrebt meiner natur einfach über hilfe für entwicklungsländer von nem strikt wirtschaftlichen standpunkt aus zu diskutieren. will nicht in diesen kopf rein. und das als USA, wo sowieso alle welt sämtliche fakten zu subventionen usw. rausholt, macht keinen spaß.... 

aber war insgesamt ne gute woche, ich glaube nicht, dass wir die weltformel gefunden haben, aber war ne gute truppe, alle nett drauf, n bissel zu ernst ab und zu......... aber so ist das bei den anfängern, die nehmen das immer noch zu ernst. ich hatte meinen spaß...

und interessanterweise hab ich dann auch noch n honorary mention gekriegt... d.h., zur abschlusszeremonie gibt es immer so 2-3 herausragende leute, die die chairs erwähnen und dann einen best delegate, der dann nen award kriegt. in sofia war ich honorary mention und in zagreb best delegate. da war ich auch stolz drauf, da hatte ich echt für geackert... aber diese woche...???? begründung: super vorbereitet, super recherche, tolle reden........ ähm... joa, reden kann ich. aber zu den ersten 2 punkten muss ich sagen: vollkommen falsch eingeschätzt. ist nett, beweist mir mal wieder, dass ich ganz gut so tun kann als wüsste ich, wovon ich rede, aber irgendwie.......... fühlt es sich blöd an, weil's einfach nicht berechtigt war. naja.... ich denke, es hat einfach gefallen, dass ich die ganze woche mit "CHANGE" und "YES WE CAN" um mich geworfen habe... 

 

joa, ansonsten... war ich nach 8h schlaf gesamt in den letzten drei nächten ganz schön geplättet, bin am flughafen fast ausn schuhen gekippt vor müdigkeit und es ist ein wunder, dass ich meine geburtstagsparty mit meinen bulgarischen freunden echt noch bis halb 2 durchgehalten hab. dann haben sie sich selbst rausgeschmissen, weil mit mir nichts anzufangen war... war aber sehr schön, hab blümchen und tolle geschenke gekriegt und wir haben uns ne 3kg pizza bestellt....... 3kg!! für 12 € - durch 6 leute, ein schnäppchen!!! sowas gibts nur in BG......... :-))))

 

joa, dann musste ich sehr schnell feststellen, dass ich absolut NICHTS verpasst hab. im bulgarisch-unterricht haben sie es geschafft innerhalb von einer woche nicht weiter zu kommen und im salsa genau dasselbe..... sehr frustrierend. gut, dass ich ne woche action hatte.... 

nja, ansonsten.... freu ich mich auf die ferien und hänge halt grad an meinen beiden thesen fest (insgesamt 30 seiten) - hat mich das ganze wochenende gekostet, aber - da muss ich mich ja mal selbst loben - nach 3 tagen hab ich die erste these heute fertig gehabt, 21 seiten und sehr stolz. ist zwar wieder ganz schön viel stuss, aber ich hab langsam akzeptiert, dass außerhalb des staatsexamenssystems nunmal "seiten füllen" angesagt ist. da bin ich schon froh, in dtl. zu studieren, wo einem bei jura reingeprügelt wird, auf den punkt zu kommen und nicht dumm rumzulabern. 

andrerseits hab ich mich jetz mit den thesenpapieren hier abgefunden. 1. haben sie den vorteil, dass ich endlich, nach 3 monaten, den punkt erreicht hab, der mir seit 4 jahren gefehlt hat: ich denke endlich wieder auf englisch. gutes gefühl. 

und 2. kann ich sie zu meinem vorteil nutzen und endlich mal meine obskuren theorien zur welt versuchen in ein juristisches thesenpapier zu zwängen. bissel nervtötend, dass ich juristisch bleiben muss, aber nichtsdestotrotz... man muss ja irgendnen sinn drin sehen... 

 

jo..... vielmehr gibts eigentlich nicht mehr zu erzählen von mir.. es klingt vielleicht n bissel schade, aber ich habe mit diesem land und meinem aufenthalt hier eigentlich abgeschlossen, als ich nach bonn bin... so wirklich hat mir BG nichts gebracht, außer vielleicht n paar neue, wirklich gute freunde, dass ich gelernt habe zu frieren (ohne einmal krank zu werden!!!) und dass ich geduldiger geworden bin. 

akademisch war's ein reinfall, weil mein bulgarisch zwar besser geworden ist, ich aber immer noch nicht flüssig sprechen kann (wenn der sprachunterricht auch nur auf grammatik ausgelegt ist, kein wunder...) und weil mein jura-studium hier vollkommen sinnlos war. ich habe festgestellt, dass ich hier kurse belegen muss (werden ja keine andren angeboten), die in BG im ersten jahr belegt werden!!!! is zwar mal nett, sich mit theorien zur öffentlichen gewalt oder (mein neuester kurs) RECHTSPHILOSOPHIE auseinander zu setzen, aber bringt mir null....... auf diese fächer, die ja bei uns nebenfächer sind (aus gutem grund...), wird aufm balkan halt viel wert gelegt, d.h. die machen im ersten jahr nur sowas, kein zivilrecht, nur verfassungsrecht und vor allem rechtstheorie..... fürchterlich. nicht, dass mir zivilrecht oder strafrecht fehlen würden... aber so'n bissel internationales recht oder europarecht wär schon nett gewesen....... 

naja, ich hoffe auf südafrika, dass ich da aus der verfassungsrechtsschiene rauskomme. ich liebe verfassungsrecht, aber wenn man zum 5. mal was über gewaltenteilung und den sinn und unsinn der verfassung hört und dann noch 20 seiten lang das BVerfG mit dem bulg. verfassungsgericht vergleichen muss... dann kann man's nicht mehr sehen. und kommt sich vor, als hielten die alle einen für nen anfänger. irgendwann fühlt man sich wie einer... 

 

nja, ausdruck dieser tatsache, dass ich abgeschlossen hab, ist, dass ich heute nicht zum bulgarisch-unterricht bin, sondern stattdessen an meiner zweiten these arbeite, in der hoffnung, damit vor meinem abflug fertig zu werden und somit zeit innen ferien habe für familie, freunde, janno und mich selbst.. meinen letzten kurs jetz, rechtsphilosphie, kann ich gottseidank mit ner mündlichen prüfung ablegen - war ganz schön anstrengend, dem prof klarzumachen, dass mir das lieber ist, als nochmal 10 seiten bis nach weihnachten schreiben zu müssen.... die gehen hier alle davon aus, dass wir ein jahr da sind, d.h. alle andren haben zeit bis dorthinaus um diese thesen zu schreiben, weil wir nehmens ja mit semesterende usw nicht so ernst......... nett für alle andren, stressig für mich. also gibts im januar nochmal ne präsentation meinerseits und mdl. prüfung,

und ansonsten hab ich mir grad in einem moment allseitiger umnachtung einen flug in die niederlande gebucht und werde da nochmal 5 tage lang ne freundin in amsterdam besuchen, die letzte party von ner MUN mitnehmen, wo meine bulg. freunde und andre MUN-leute sind, mir den haag angucken und dann eine nacht mit lena in brüssel aufm rückweg durchmachen. 

vielleicht isses geld-rausschmiss (obwohl 100€ für quer durch europa echt nicht viel sind), und BG gegenüber sicher auch nicht fair, so auf die letzten wochen... aber ich hab im letzten semester gelernt, dass ich mich nicht über die länder definieren kann, in denen ich gelebt hab, sondern über die freunde, die ich gefunden hab. und wenn mich das glücklicher macht, mit diesen freunden abschied zu feiern bevor ich endlich von diesem kontinent runterkomme, dann werde ich das tun... und es bringt meiner erinnerung an BG auch mehr, wenn ich sagen kann, dass das ein semester war, wo ich mal meine interessen und wünsche nach ganz oben stellen konnte, ohne mich von uni oder so stoppen zu lassen - mal abgesehen davon, dass ich ziemlich sicher bin, dass BG im januar ohne meine freunde (weil die sind ja in amsterdam) sicher echt blöd wird... momentan isses grau in grau, ohne schnee... und ich bin mir langsam nicht mehr so sicher, ob der noch kommen wird... aufm vitosha liegt was, aber nicht genug zum boarden. also musste ich mich entscheiden, ob ich allein irgendwo innen süden von BG fahre für ein paar tage um zu boarden, oder in den niederlanden feiern geh.... dann eher letzteres, muss boarden halt ausscheiden (vielleicht liegt ja genug schnee aufm vitosha dann, dann kann ich ja nochmal nen tag hoch) und ich lern surfen in südafrika... :-))

demnach freu ich mich dolle auf berlin in 5 tagen (weihnachtsmarkt, schlittschuhlaufen, weihnachtsessen und gaaanz viel reden, nicht immer nur mit mir selbst, weil langsam komm ich mir komisch vor dabei) und dann auf amsterdam in nem monat :-)))

 

 

1 Kommentar 15.12.08 14:19, kommentieren

letzter blog für ne woche

hallöchen,

 ich dachte, ich blogge nochmal kurz, bevor ich dann gleich zum flughafen losmache und dann erstmal ne woche nicht mehr bloggen kann, weil ich ja bei BIMUN bin.

das is nämlich so ne sache für sich... is zwar ungemein toll, dass wir mit unsrem committee, das aus 50 leuten besteht (ich lasse mich jetzt nicht zur effizienz aus), im plenarsaal vom alten Bundestag in bonn sitzen (juchhu, meine eigene bonnanza-folge!), aber die stimmung wird schon so'n bisschen gedrückt dadurch, dass wir kein internet da drin haben werden.

nachdem ich mich mächtig aufgeregt habe (man bedenke, "BIMUN ist die best-organisierteste konferenz in europa", und dann ganz schön schiss gekriegt habe, aufgrund meiner - wie immer - fürchterlichen vorbereitung und unmöglichkeit jetz schon details zu 50 gegnern zu recherchieren, ohne zu wissen, womit die mich attackieren werden, habe ich jetzt wieder meine ruhe zurückgefunden, weil ich als USA wenigstens offiziell die erlaubnis habe, arrogant zu sein, und somit kann ich meine unfähigkeit damit und mit rhetorik ganz gut überspielen.

 

was aber leider auch bedeutet, dass ich eine woche lang möglicherweise keine mails checken oder schreiben kann usw. da mein handy-vertrag auf eis liegt und ich somit kein handy in dtl. habe, hat das zum vorteil für alle andren, dass ich es niemandem übel nehmen kann, wenn er sich am 5. nicht meldet. super, ne?

joa... ansonsten gehts mir gut, der schnee lag dann zwei tage lang 5cm hoch - am sonntag hab ich das gleich mal mit nem 1 stündigen spaziergang gefeiert, durch den stadtwald, der quasi n mix aus der wuhlheide und dem köpenicker forst ist: so groß wie die wuhlheide und so verlassen wie der köpenicker forst.

also ein sehr schöner spaziergang mit viel schnee, einer sich wie ein kind freuenden maria und sonst NIEMANDEM drumrum. sehr sehr schön und ruhig. fotos hab ich bei picasa wieder reingestellt, wen's interessiert.

http://picasaweb.google.de/maria.im.auslandsjahr/SofiaAndZagiMUN#

 

demnach war der sonntag sehr gelungen, wurde mit nem netten SOFIMUN treffen abgerundet, woraufhin am montag gleich noch eins folgte, wo wir dann zur 120-jahre Sofia Uni Maskenball gegangen sind. gut, der selbst war tödlichst langweilig, weil nur sehen und gesehen werden, aber danach waren wir noch bis spät in die nacht was trinken. sehr sehr schön. haben wir dann vorgestern gleich nochmal wiederholt. :-)))

ansonsten hab ich jetz mein visum für SA gekriegt, es umfasst aber kein praktikum, weil das müsste ich jetzt schon nachweisen können. problem: ich hab mich noch nichtmal dafür beworben gehabt und das auswärtige amt sagt mir schlimmstenfalls auch erst 3 monate vorher bescheid.

da ich aber keine lust darauf hab mir dann den stress wegen verlängerung zu machen, hab ich mich jetzt für sofia, zagreb, amsterdam und den haag beworben. letztere beide haben den zusammenhang, dass ich freunde da hab, die mir helfen können unterkunft zu finden, und dass es n ansporn für mich ist in Kapstadt Afrikaans zu lernen, das am niederländischen ja nun unglaublich nahe dran ist...

demnach komme ich ende juni wieder nach europa, verziehe mich gleich erstmal für 3 wochen nach sofia zum vorbereiten der konferenz und dann teilnahme daran, und dann schaun wir weiter, wie die pläne sind. n großes bedürfnis frühzeitig nach dtl. zurückzukommen, hab ich trotz der schwierigkeiten in BG, immer noch nicht.

 

joa... ansonsten fängt die sofia uni jetzt erst an zu arbeiten und dann aber richtig (wen wunderts eigentlich noch?) , d.h., obwohl ich grad meine 11 seiten these abgegeben hab und noch 30 seiten schreiben muss, erfreuen sie mich jetzt damit, mir zu erklären, dass da noch n kurs jetzt kommt (im dezember, wo nach dem 10. eigentlich nichts mehr passiert...?), und ich doch bitte unverzüglichst den prof kontaktieren solle...

an sich kein problem. wenn das nicht hieße, dass also noch ne these anstehen wird, wieder min. 10 seiten.......... mein problem damit ist nicht die arbeit an sich, aber die tatsache, dass ihnen das jetzt alles auf die letzten zwei monate einfällt.

naja. wenigstens hab ich ne möglichkeit gefunden, meinen verloren gegangenen kurs zu ersetzen, weil mein momentan sehr sinnloser und ineffektiver bulgarisch sprachkurs (die adjektive, weil ich zunehmend feststellen muss, dass ich von kindischen idioten umgeben bin) anscheinend auch anerkannt werden kann und credits bringt.  

ansonsten gibts kaum neuigkeiten, ich hab mein info-material von der University of Cape Town gekriegt, mich FAST aufgeregt, weil darin steht, dass ich vor dem 1.2. keine unterkunft kriege und mich selbst drum kümmern muss, während die dame vom internationalen büro mir extra ans herz gelegt hatte, ich solle doch bitte ab dem 28.1. anreisen, weil am 1.2. die orientierungswoche anfängt.... *grummel* kommunikation wird schon echt überbewertet.

aber, wenigstens eins hat BG gebracht: aufregen tu ich mich nicht mehr darüber, weil ichs von SA erwarte und es definitiv nicht noch schlimmer werden kann als in BG, weil die leute wenigstens freundlich sind da unten.

 

soso, dann werd ich mal in die spur kommen, in ner std. muss ich am flughafen sein und jetz erstmal dreimal meine sachen umpacken, weil es bei MUNs im winter halt dazu kommt, dass man natürlich viel mehr kram mitnehmen muss, der dann zu übergepackt führt. mal ganz abgesehen von dem kram, den ich flori mitbringe als dankeschön für die übernachtung heute....

guddie, ich wünsche allen eine schöne woche, mir auch ;-)  und ich melde mich nächsten sonntag wieder, wenn ich aus dem koma meiner geburtstagsparty hier in meiner wohnung erwacht bin....

1 Kommentar 29.11.08 14:58, kommentieren